Über uns

Wer Pontinova ist.

Mit der Gründung der Pontinova AG als Anwalts-Boutique haben wir
uns einen Traum erfüllt. Wir erbringen anspruchsvolle juristische
Arbeit und sind mit Kollegen umgeben, die unsere Einstellung teilen:
Unser Beruf ist unsere Leidenschaft.

Mit der Gründung der Pontinova AG als Anwalts-Boutique haben wir uns einen Traum erfüllt. Wir erbringen anspruchsvolle juristische Arbeit und sind mit Kollegen umgeben, die unsere Einstellung teilen: Unser Beruf ist unsere Leidenschaft.

Wir leben und lieben,
was wir tun.

Egal, ob wir natürliche Personen oder Unternehmen beraten, unser Enthusiasmus gepaart mit Erfahrung und State-of-the-art Know-how treibt uns täglich dazu an, das Beste zu geben. Dazu gehört, vermeintlich Bewährtes zu hinterfragen und Dinge nicht schon deswegen zu akzeptieren, weil die Mehrheit sie für richtig erachtet. Wir sind stets auf der Suche nach neuen Wegen.

Warum wir anders sind

…und Sie uns gerade aus diesem Grund vertrauen können.
Probleme lassen sich nicht mit der gleichen Denkweise lösen, wie sie entstanden sind. Wir verbinden alt Bewährtes mit innovativen Lösungsansätzen und beschreiten so gemeinsam neue Wege, die Sie zu Ihren Zielen führen.
Wir führen unsere wirtschaftsberatende Kanzlei mit Herz und Verstand. Unsere Mandanten, Partner und Mitarbeiter dürfen zu jeder Zeit Integrität, Zuverlässigkeit und volles Engagement von uns erwarten.

Unser Team

Vera Niedermeyer
Vera Niedermeyer
Jahrgang: 1983
Sternzeichen: Löwe
Lieblingsfarbe: Grün
Lieblingsschulfach: Sport und Deutsch
Was ich einmal werden wollte:
Die erste Bundeskanzlerin in Deutschland
Was ich geworden bin
Was ich geworden bin
Offensichtlich, Dank Frau Merkel, bin ich zumindest nicht die erste Bundeskanzlerin Deutschlands geworden. Dafür bin ich seit 2011 als Rechtsanwältin tätig und habe im Jahr 2016 die Pontinova AG mitgegründet. Zuvor war ich 5 Jahre in einer großen deutschen Wirtschaftskanzlei in Zürich tätig. In dieser Zeit habe ich überdies in Frankfurt und New York gearbeitet. Schwerpunktmäßig berate ich zum einen grenzüberschreitend Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen zu Fragen des deutschen Bankaufsichtsrechts sowie des Wertpapierhandelsgesetzes. Zum anderen berate ich Private Clients u.a. bei der privaten und unternehmerischen Nachfolgeplanung, Vermögensstrukturierung und den täglichen zivilrechtlichen Belangen. Ich halte in beiden Bereichen regelmäßig Vorträge und publiziere in Zeitungen und Fachzeitschriften. Ferner bin ich Stiftungsrätin in diversen gemeinnützigen, wie auch privatrechtlichen Stiftungen. Im Jahr 2017 habe ich eine Zusatzausbildung zum Mental-Coach absolviert, die insbesondere in dem jüngst aufgebauten Bereich Krisenmanagement von großem Vorteil ist.
Dr. Kai-Uwe Steck
Dr. Kai-Uwe Steck
Jahrgang: 1971
Sternzeichen: Waage
Lieblingsfarbe: Grün
Lieblingsschulfach: Geschichte
Was ich einmal werden wollte: Fußballprofi bei Werder Bremen
Was ich geworden bin
Was ich geworden bin
Rudi Völler hat damals unter Otto Rehhagel meinen Platz bei Werder Bremen eingenommen. Und das war letzten Endes auch gut so. Gut für seine und meine Karriere. Er wurde 1990 Weltmeister. Und ich begann mit meinem Jurastudium. Seit 2001 bin ich als Rechtsanwalt tätig. Meine beruflichen Stationen in Frankfurt, New York und London habe ich bei internationalen Großkanzleien absolviert. Schwerpunktmäßig war ich im internationalen Bank- und Kapitalanlagerecht tätig. Seit 2010 lebe und arbeite ich in der Schweiz. Seither berate ich Schweizer Mandanten (insbesondere Finanzinstitute) beim grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehr nach Deutschland. Überdies vertrete ich deutsche Mandanten in allen Rechtsangelegenheiten im Zusammenhang mit dem Zuzug in die Schweiz. Schließlich bin ich auf die Regulierung von FinTech Unternehmen in Deutschland, Schweiz und Liechtenstein spezialisiert. Gestützt auf reichhaltige eigene Erfahrungen habe ich mich jüngst mit viel Leidenschaft auch auf den Bereich Krisenmanagement fokussiert.
Nadja Medler (LL.M.)
Nadja Medler (LL.M.)
Jahrgang: 1985
Sternzeichen: Skorpion
Lieblingsfarbe: Blau
Lieblingsschulfach: Philosophie und Kunst
Was ich einmal werden wollte: Journalistin
Was ich geworden bin
Was ich geworden bin
Rechtsanwältin. Das hat auch viel mit Kommunikation zu tun, diese unterliegt jedoch dem Berufsgeheimnis. Mein Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster schloss ich 2010 erfolgreich ab. Danach habe ich an der University of Queensland, Brisbane, Australien, den Master of Laws (LL.M.) absolviert und anschließend mein 2. Juristisches Staatsexamen mit Erfolg gemeistert. Seit 2015 lebe und arbeite ich in der Schweiz. Zunächst war ich als Inhouse-Counsel in einem international operierenden Industriekonzern mit Sitz in Zug tätig. Seit 2017 arbeite ich als Rechtsanwältin bei der Pontinova AG. Ich berate unsere Mandanten schwerpunktmäßig im Bereich Banking & Finance, insbesondere mit dem Fokus auf Fintech, internationales Zahlungswesen und Sanktionsrecht. Eine weitere Spezialität von mir ist die Beratung von Private Clients zu Fragen des deutschen Einkommen-, Erbschaft- und Außensteuerrechts. Darüber hinaus unterstütze ich unsere Mandanten in sämtlichen Belangen des Handels- und Gesellschaftsrechts.

Vera Niedermeyer

Jahrgang: 1983
Sternzeichen: Löwe
Lieblingsfarbe: Grün
Lieblingsschulfach: Sport und Deutsch
Was ich einmal werden wollte:
Die erste Bundeskanzlerin in Deutschland

Dr. Kai-Uwe Steck

Jahrgang: 1971
Sternzeichen: Waage
Lieblingsfarbe: Grün
Lieblingsschulfach: Geschichte
Was ich einmal werden wollte: Fußballprofi bei Werder Bremen

Nadja Medler (LL.M.)

Jahrgang: 1985
Sternzeichen: Skorpion
Lieblingsfarbe: Blau
Lieblingsschulfach: Philosophie und Kunst
Was ich einmal werden wollte: Journalistin